Was tun?

... Ihre Unterstützung für Kinder mit Gewalterfahrungen!

  • Geben Sie dem Mädchen / Jungen Zeit, über das Erlebte zu reden.
  • Spielen Sie die Gewalt niemals herunter.
  • Betonen Sie, dass die Gewalt nicht die Schuld des Kindes / der Jugendlichen ist.
  • Erlauben Sie dem Mädchen / Jungen seine / ihre Gefühle in Bezug auf das Erlebte, auszudrücken.
  • Prüfen Sie mit dem Kind / dem Jugendlichen gemeinsam, ob es einen Notfallplan gibt und ein Netz von Erwachsenen, denen es vertraut.
  • Bieten Sie die Hilfe an, die Sie gewährleisten können!
  • Nennen Sie z.B. Beratungs- und Hilfseinrichtungen und begleiten Sie das Mädchen oder den Jungen wenn nötig.
  • Finden Sie heraus, ob das Kind aktuell in Gefahr ist, ob Gefahr durch den Täter droht.
  • Unternehmen sie etwas!
  • Wahren Sie das Vertrauen des Kindes, informieren Sie das Kind über Ihre weiteren Schritte.